26.07.2017 – Die Heimat von Pipi und Michel

Guten Morgen, der erste Blick geht auf den Wetterbericht und mit etwas Glück kommen wir ohne Regen heute in Nyköping an. Es sind gute 250km, quasi nur nordwärts.

Nach dem Trubel gestern hier auf dem Platz ist Kalmar heute wie ausgestorben. Der Reihe nach gehts durchs Badezimmer und es wird gepackt, aber erstmal zum Frühstück.

Wehranlage Kalmar

 

Parkplatz direkt vorm Hotel

Jetzt Gepäck auf die Bikes und Pipi wir kommen…

An der Küste entlang

erste Rast

Wer ist der Michel?

 

Dann haben wir noch das Anwesen von Michel besucht, sieht noch genauso aus, wie damals im Film. War einen Besuch wert.

Weiter ging es durch die Weiten Schwedens zur Heimat der Mutter aller Kindergeschichten, der guten Astrid Lindgren. Das Museum haben wir ausgelassen aber ein lecker Krabbenbrötchen gegessen.

Und dann wieder die Wälder, Weiten und Seen Schwedens. Die Strasse in einem astreinen Zustand, wenig Verkehr, da konnten wir es mal ordentlich knattern lassen. Aber nur in den Grenzen bis 90km/h, manchmal auch nur 70km/h. Wie auch immer, die Fahrt war klasse, das waren dann heute 300km.

 

Hier hat Michel seinen Papa eingesperrt, was ist das wohl?

 

Krabbenbrot

Der erste Geo-Cache von Kevin

Das heutige Ankomm-Bier haben wir mal standesgemäß im Restaurant eingenommen, man gönnt sich ja sonst nichts. Dafür aber fast bleifrei, nur 2%

 

Lättöl geht auch zur Not!?

Jetzt in die Dusche und Treffen um 19 Uhr zum Essen.

Das Steak war so Lala, das Bier war lecker und  die Stimmung war gut. Was hier so auf einem Mittwoch Abend los ist, ist kaum vorstellbar, solange es hier etwas zu trinken gibt, geht man nicht nach Hause; so sieht es jedenfalls aus.

Wir hatten dann noch ein, zwei Bier und absacken bei guter Musik auf dem Zimmer.

Schlaf gut Michel…

Dieser Beitrag wurde unter Skandinavien 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 26.07.2017 – Die Heimat von Pipi und Michel

  1. moni sagt:

    Moin zusammen …ich sehe blaue Himmel und die Sonne hat auch schon einen Blick riskiert wurde auch Zeit kriege schon Schwimmhäute zwischen den Fingern und Zehen.
    Schöne Fahrt für euch und natürlich trockenes Wetter 🙂

  2. Uta Lehmann sagt:

    Ich frage mich gerade, wer das Foto gemacht hat? Vielleicht der “Michel” ?

  3. Klaus sagt:

    Klein Ida ist bestimmt auch schon groß….

  4. Fred sagt:

    Tolle Bilder, hab herzlich gelacht!
    Was ist denn das für ein abgefahrener Baum im Hintergrund von Kevin?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*