11.09.2020 – Der Abschied

Guten Morgen Bingen. Schlafen ging gut. Letzte gemeinsame Nacht, aufstehen, duschen lief wie geschmiert, sind ein eingespieltes Team. Jetzt erstmal Frühstück.

Heute werden wir uns trennen. Klaus und Fritz fahren nach Hause und ich fahren den Rhein hoch zum Geschwistertreffen in Köln.

Letztes gemeinsames Frühstück

Die Jungs haben etwa 330km auf der Uhr, etwas Bergisches und Sauerland. Da werden einigen Stunden für benötigt.

Ich fahre links Rheinisch immer am Rhein entlang. Sind etwa 180km. Mal sehdn wie lange ich brauche.

Fahrzeuge auf Fähre
Blick auf Rüdesheim
Und noch ne Burg
Abschied bei der Tanke

Es war ne schöne Tour, werden am Ende etwa 3350km sein. Viel gesehen, erlebt und noch mehr gegessen. Jetzt trennen sich unsere Wege. Klaus und Fritz haben noch etwa 310km bis nach Hause und ich mache mich auf den Weg nach Köln. Werde bis zum Schluss Rechts-Rheinisch bleiben. Gute Fahrt für uns.

Die Lorelei
Erster Stop ohne die Jungs
Da isser, de Dom
Pünktliche Ankuft in Kölle

Jungs fahrt noch vorsichtig.

Auch die Jungs sind gut angekommen.

Die Jungs sind dann auch gegen 17:30 zu Hause angekommen, prima Leistung.

Macht’s gut und schlaft schön!

Veröffentlicht unter Deutschland 2020 | Schreib einen Kommentar

10.09.2020 – Bingen

Aufstehen in Saarlouis. Schöne Stadt, viel Gastronomie und Kneipen. Auf jeden Fall attraktiver als Baden-Baden.

Heute geht es nach Bingen an den Rhein. Stopp an der Saarschleife ist geplant. Heute Abendessen mit Freunden von Fritz. Es sind 200km zu fahren.

Der quasi letzte Tag der Tour. Morgen geht es dann schon wieder nach Hause.

Jetzt erstmal Frühstück mit Blick auf den kleinen Markt.

Selfie mit Frühstück

Gut genährt machen wir uns auf , packen, Gepäck auf die Bikes, auschecken und ab….

Gerade beim Packen hat uns der Regen erwischt.  Also wieder Regenzeug an!

Packen im Regenzeug

Wir haben ne halbe Stunde gewartet und sind dann im Nieselregen los. Bis zum Saarschleife hat es sich dann aufgeklärt und wir haben Baumwipfelweg ohne Regenzeug abgewandert.

Top of the Saar
Geschafft, wir sind ganz oben!
Die Schleife
Ganz schön hoch der Weg

Und weiter geht’s. Entlang der Saar, vorbei an Weinbergen, Berg hoch – Berg runter bis zur nächsten Pp.

Und wieder ne Pipi Pause

Nationalpark
Kuchenpause

Ankunft um 17:15 im Hotel.

Hotel Würth
Hier liegt Hildegard von Bingen

Ankommbier haben jetzt nicht geloggt, dafür der Blick aus unseren Zimmer. Duschen ind schick machen, gehen heute Essen.

Waren am Rhein in einer Vinothek, Freunde von Fritz waren auch dabei. Wurde Wein getrunken, habe mich aber an Bier gehalten. Zum Schluss noch ein Absacker auf der Dachterrasse des Hotels.

Dinner am Rhein

Auf dem Weg zum Hotel mussten wir an lange an einer Eisenbahnschranke lange warten. Nach dem sechsten Zug haben wir registriert, dass die Schranke wohl die ganze Nacht untern bleibt. 80 Meter war dann doch ein Fussgängertunnel – und wir stehen da fast 20 Minuten und warten…..

Gute Nacht Bingen.

Veröffentlicht unter Deutschland 2020 | Schreib einen Kommentar

09.09.2020 – übern Hunsrück nach Saarlouis

Guten Morgen Baden-Baden. Warme Dusche und ab um Frühstück. Unser heutiges Ziel ist Saarlouis. 220km und 5 Stunden stehen auf der Uhr.

Waren gestern noch was lecker Essen und dann im Amadeus, die eigenes Bier brauen.

Noch schlafen sie…
Klaus spielt mit Essen
Jetzt fahrn wir übern Rhein, übern Rhein

Sind die ersten 30km gefahren, lief gut, nur eine Umleitung. Jetzt nehmen wir die Fähre über den Rhein.

Mal wieder ne Pipipause
Kropsburg
Mittagspause mit Salat
Johanniskreuz
Landschaft
Ankunft mitten in Saarlouis
Altstadt Saarlouis
Blick aus unserem Zimmer
Cabonara
Tagliatelle mit Salsiccia
Veröffentlicht unter Deutschland 2020 | Schreib einen Kommentar

08.09.2020 – Baden Baden

Guten Morgen Bodensee. Wurden durch Müllabfuhr geweckt, man war die laut, und das um kurz nach 6.

Frühstück im Hotel mit Müsli, Früchte und Tee. Da strahlt die Mannschaft.

Strahlemänner
Selbst das Ei strahlt.
Unser Hotel in Überlingen

Heute ist unser Ziel Baden Baden. Es liegen 240km vor uns. Es geht durch den Schwarzwald. Unsere Fahrzeit ist 4,5 Stunden. Wetter ist sonnig, momentan noch frisch bei 13 Grad, soll aber bis auf 26 Grad hochgehen. Jetzt packen und los.

Landschaft
Torte im Schwarzwald
Der Fotograf Apfelbaum ?
Hottehüh für den Frauenversteher
Blackwood Forrest
Auf der Schwarzwaldhochstrasse
Mummelsee
Zwischensnack
Wie immer
Schwammerl im Löwenbräu

Wetter heute war super, Regenzeug ist jetzt fest verpackt. Am Bodensee war die Uferstrasse gesperrt, somit war vom See dann nicht viel sehen.

Frühstück war lecker, Fritz hatte zweimal Müsli mit Früchten, Ei hatten wir alle.

Die ersten 30km waren langweilig, viel Verkehr und eine Bundesstraße, danach lockerte sich alles auf, Strassesperrung Zwang uns zu einem grossen Umweg, dafür war die Strecke aber super.

Etwas Probleme mit dem Intercom, ließen sich aber soweit beheben, die Dinger brauchen mal ein Softwarupdate, werde dies mal dem Hersteller schreiben.

Der Schwarzwald hat uns seine besten Straßen gezeigt, hoch runter und Kurven und durch den Wald, lange Strecken kein Verkehr – super.

Kurz vorm Ziel dann unser Stop für einen kleinen Happen und ab ins Hotel, Klaus noch schnell das Bier besorgt, dann kam noch die gute Frau von der Rezeption und brachte noch 5 Flaschen, wären schon 4 Wochen abgelaufen, aber wenn wifsie aber möchten – natürlich wollten wir.

Frisch gemacht und ab in die City, ist ja nur um die Ecke. Kollenaden, Kurhaus, diverse Hotels usw. Ab ins Löwenbräu.

Veröffentlicht unter Deutschland 2020 | 2 Kommentare

07.09.2020 – Der Bodensee

11 Grad draußen aber kein Regen. Guten Morgen. Ganz gut geschlafen und jetzt erstmal frühstücken.

Regensachen sind fast wieder trocken und kommen ins Gepäck.

Heute liegen nur 220km vor uns. Es geht westlich durchs Allgäu an den Bodensee.

Unsere Blockflöte
Klaus und die Pattnach
Pipipause
Und doch wieder die Regensachen an
Hängebrücke
Parken in Meersburg
Meersburg am Bodensee
Freu(n)de bei der Ankunft
Sonnenuntergang im Ristorante am Bodensee

Haben am Bodensee Ludwig und Gabi Uf einen Kaffee in der Altstadt von Meersburg getroffen. Die beiden machen hier auch einen Zwischenstopp. Gute Fahrt noch für euch.

Hotel ist schön, Parkplatz auch vorhanden. Jetzt zu Fuß ein paar Meter zur Seepromenade. Viele Restaurants hier, haben für den Italiener entschieden. Wir starten heute mit Salat und italienischen Sekt von Berlucchi.

Vorspeise mit Sparkling
Veröffentlicht unter Deutschland 2020 | 1 Kommentar

06.09.2020 – Garmisch-Patenkirchen

Scheiß Wetter heute, da müssen wir nun durch. Für heute haben wir eine Tour vor uns, die sicherlich durch die tief hängenden Wolken nicht so attraktiv werden wird. Es geht einmal westlich durch Bayern,

Jetzt aber erstmal duschen, frühstücken und packen.

Blick vom Balkon

Frühstück ist durch, war ganz schön was los am Buffet. Das Wetterradar macht etwas Hoffnung, es soll bewölkt werden, Regen mit etwas Glück aber erst gegen Nachmittag.

Wetter hält sich
Pipipause nach 120km
Tegernsee

13Uhr Ankunft am Tegernsee, Wetter noch trocken, Wolken hängen tief, jetzt erst ne Brotzeit.

Brotzeit am Tegernsee
Und wieder das Regenzeug anziehen
Nachtlager

Sind dann doch noch angekommen, 45 Minuten durch den Regen, im Prinzip hat alles geklappt, jetzt Ankommbier und dann Wellness!

Jetzt ist wieder alles gut. Nun noch für alle die Aufregung des Tages. Nach unserem Mittagsessen (siehe oben) wollten wir weiterfahren, jedoch ließ sich das Bike von Klaus nicht aus dem Arlammodus schalten. Jeder Versuch endete mit lautem Alarm. Batterietausch des Handsenders mit Fritz war keine Lösung, Recherche im Internet sagt, Funkstörungen, also das Bike verschoben, war auch nichts, also Internet Recherche, da gibt es einen Code, den man eingeben kann, Moni angerufen usw. Alles ohne Erfolg. Moni schickt Bedienunfsanleitung, hektisches Blinken aller Lampen. Peter drückt nochmL auf den Sender und ….. jetzt klappt es. Freudige Erleichterung und Abfahrt direkt nach Garmisch. Dann kam der Regen!

Jetzt ist alles gut – Essen ist bestellt, Bier schmeckt – alles ist gut, bis auf die Handschuhe von Fritz, die werden trotz Föhn nicht trocken…

Alles in Allem sind wir dann doch noch gute 210km gefahren.

Veröffentlicht unter Deutschland 2020 | Schreib einen Kommentar

05.09.2020 – Der Berg ruft

Heute wie immer gegen 8:00 zum Frühstück. Heute ging alles recht flott, Taschen sind schon fast gepackt.

Heute liegen wieder etwa 250km vor uns. Es geht nach Berchtesgaden zum Watzmann. Wir werden die Donau überqueren und auch einen kurzen Blick auf den Königssee werfen. Auf jeden Fall werden wir nicht die Grenze nach Österreich überqueren.

Gesundes Frühstück
Hektisches Treiben

Alles gepackt, Sonne scheint, jetzt los…

So, die ersten 70km sind gefahren, wir machen wie immer eine Pipi-Pause. HTten 10km auf der A3 gefahren, haben somit Passau umfahren. Jetzt gehts wie üblich nur übers Land.

Donau

Pipipause, Cola für die Energie, quer durchs Land. Die üblichen Sperrungen und Umleitungen.

Die beiden Garmins von mir und Klaus zeigen oft unterschiedliche Routen, meist fahre ich vorne. Letztendlich kommen wir aber immer an.

Jetzt erstmal Brotzeit in Tann.

Brotzeit
Lecker
Ist einfach zu erraten

Berge waren schon zu sehen, tolles Panorama, sind jetzt noch 40km, Wetter ist super.

Pause
Watzmann
Königsee Anleger

Leider kann man den Königssee nur vom Boot aus richtig sehen, dazu fehlte uns aber die Lust, hätte minimal knapp 1:45 gedauert, dann aber mit Echo und Kapelle.

Garagenplatz

Wetter für morgen sieht nicht gut aus, es soll zeitweilig regnen. Wartens wir mal.

Jetzt erstmal duschen, haben mächtig geschwitzt.

Blick vom Balkon
Für die, die schon mal da waren!

Jetzt im Biergarten lecker gegessen und schon fängt der Regen an, mächtig Gewitter mit allem Drum und Dran. Also bestellen wir noch nen Helles….

Gute Nacht ihr alle!

Veröffentlicht unter Deutschland 2020 | Schreib einen Kommentar