31.07.2017 – durch die Schären

Nach dem langen Spaziergang und dem Irrweg auf dem Rückweg, war die Nacht dann doch recht gut. Habe heute mal wieder den Rasierer benutzt – und ab war der Bart.

Heute fahren wir von Göteborg nach Smögen, quasi immer entlang der Küste nach Norden. Das werden etwa 200km und es sind 4 Stunden ohne Pause berechnet. Das Wetter kann sich heute lt. iPhone Wetter-App halten. Jetzt scheint die Sonne in Göteborg und wir packen schon mal und dann gibt es Frühstück.

Unsere Zimmer hier in Göteborg waren mal wieder klein mit Etagenbetten. Fritz war wieder oben.

Studentenzimmer in Göteborg


Geparkt im Parkhaus, muss wohl die Pippiecke sein, roch sehr nach P..,

Pippi-Parken

Sorry, waren mächtig unterwegs, also versuche mal einiges nachzutragen.
Nach 2 mal Tanken, 4 Fähren (Fritz ist jetzt der Fährenmeister), 3 mal Pippi-Pause, 1 mal Fischsuppe-Pause sind wir dann trocken in Smögen angekommen. Es waren etwas bei 200km und eine super Landschaft. Hier sieht man überall die Felsen der Schären.

Aber mal von vorne. Ich habe das Bike aus dem Parkhaus geholt, natürlich ohne Helm, war ja nur um die Ecken, da kam die schöne Polizistin und machte mich freundlich aber auch bestimmend darauf aufmerksam, dass ich einen Helm zu tragen hätte, ich mich zig mal entschuldigt, Bückling gemacht und die Sache war gegessen. Wir sind dann so dabei das Gepäck auf die Bikes zu schnallen, Blaulicht, Sirene, zwei rennende Gestalten, der eine in blau und ein Polizeiauto mit Speed hinter den beiden, alles bewegt sich in unsere Richtung, der Policecar versucht einen der Rennenden den Weg abzuschneiden, erfolglos, also alles bewegt sich weiter in unsere Richtung, dann wurde der Wegrennende gestoppt, das Police kam direkt bei uns zum Stoppen, auf den Boden gedrückt, Handschellen, Absprache per Funk, Taschen des Gestellten untersucht, abgeführt und weg waren alle…

Und dann fuhren wir los. Das war Kurt W. life!

Raus aus Göteborg, etwas stressig, dann aber übers Land und schöner wird’s. Das Wetter hält.

und wieder eine Brücke

on the road to Smögen

Harley in Schweden

Fähre Nr. ?

 

Harley am Hafen

Kaufen oder nicht kaufen?


Angekommen in Smögen mussten wir erst unser Hotel finden. Die Pension liegt direkt am Hafen und ist nur zu Fuß zu erreichen. Letztendlich haben wir eingecheckt, ganz gemütlich hier, zwei Doppelzimmer und ein Dreibettzimmer.
Dann mal am Hafen geschaut und unser Ankommbier.

Ankommbier in Smögen


Auf der Terrasse Pension Bryggan wurde erstmal gebloggt und versucht die Videos von der GoPro zu holen, hat aber nicht geklappt. Jetzt noch Cuba Libre und ich lasse mich umtaufen: Peter Hemmingw…

Am Computer

Dann Tisch für das Abendessen klargemacht. Soll heute Krabben geben, die werden hier in grossen Mengen gefangen.

Unser Essen wurde dann aber zu einer verspäteten 60ten Geburtstagfeier, ja feiern kann unser Fritz.

Geburtstagsessen

Ist dann doch etwas spät geworden, schön wars und lecker.

Gute Nacht Smögen.

Gute Nacht Fritz, schlaf schön und vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde unter Skandinavien 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 31.07.2017 – durch die Schären

  1. moni sagt:

    Sag mal Pitti hat da jemand die Seite gehackt ? “Birlatt” wasn das immer fürn Quatsch ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*