10.09.2020 – Bingen

Aufstehen in Saarlouis. Schöne Stadt, viel Gastronomie und Kneipen. Auf jeden Fall attraktiver als Baden-Baden.

Heute geht es nach Bingen an den Rhein. Stopp an der Saarschleife ist geplant. Heute Abendessen mit Freunden von Fritz. Es sind 200km zu fahren.

Der quasi letzte Tag der Tour. Morgen geht es dann schon wieder nach Hause.

Jetzt erstmal Frühstück mit Blick auf den kleinen Markt.

Selfie mit Frühstück

Gut genährt machen wir uns auf , packen, Gepäck auf die Bikes, auschecken und ab….

Gerade beim Packen hat uns der Regen erwischt.  Also wieder Regenzeug an!

Packen im Regenzeug

Wir haben ne halbe Stunde gewartet und sind dann im Nieselregen los. Bis zum Saarschleife hat es sich dann aufgeklärt und wir haben Baumwipfelweg ohne Regenzeug abgewandert.

Top of the Saar
Geschafft, wir sind ganz oben!
Die Schleife
Ganz schön hoch der Weg

Und weiter geht’s. Entlang der Saar, vorbei an Weinbergen, Berg hoch – Berg runter bis zur nächsten Pp.

Und wieder ne Pipi Pause

Nationalpark
Kuchenpause

Ankunft um 17:15 im Hotel.

Hotel Würth
Hier liegt Hildegard von Bingen

Ankommbier haben jetzt nicht geloggt, dafür der Blick aus unseren Zimmer. Duschen ind schick machen, gehen heute Essen.

Waren am Rhein in einer Vinothek, Freunde von Fritz waren auch dabei. Wurde Wein getrunken, habe mich aber an Bier gehalten. Zum Schluss noch ein Absacker auf der Dachterrasse des Hotels.

Dinner am Rhein

Auf dem Weg zum Hotel mussten wir an lange an einer Eisenbahnschranke lange warten. Nach dem sechsten Zug haben wir registriert, dass die Schranke wohl die ganze Nacht untern bleibt. 80 Meter war dann doch ein Fussgängertunnel – und wir stehen da fast 20 Minuten und warten…..

Gute Nacht Bingen.

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland 2020 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*