14.09.2021 – Endlich wieder Festland

Gut geschlafen, etwas gepackt und schon eingecremt.

Frühstück im Hotel, 3G Regelung, also APP zeigen. Alles ganz lecker.

Heute geht es quer über Korsika und etwas Küste nach Bastia. Dort nehmen wir die Nachtfähre nach Savona in Italien. Die Tagesstrecke wird etwa 215km sein.

Leider kein Foto gemacht. Klaus packt noch etwas um und dann soll es losgehen.

Nachtimpressionen
Hotel auf Korsika
Unsere Garage

Gut gefahren, auf letztem Tropfen Sprit die Tanke erreicht und dann war da das Benzin alle – Panik. Nächste Tanke im Garmin gesucht, knapp 30km Strecke, los gefahren und Daumen gedrückt und ….,

.,. geschafft! 15 Liter passten rein. Da kam Freude auf und wir haben einen Lunchbreak eingelegt.

Caesars Salad
Denkmal zur Befreiung von Korsika
Korsika

Dann noch einen Pass erklungen und ganz viele Kurven gefahren. Das Meer kommt in Sicht und es geht den Berg runter nach Bastia. Der Verkehr wird dichter und es staut sich. Dennoch sehr gut in der Zeit die Fähre erreicht. Und durften auch sofort drauf, bis wir dann alles in der Kanine hatte war erstmal eine Dusche notwendig. Fred hat Bier besorgt-unser Ankommbier.

Ankommbier
Drei Mann und ein Boot

Die Straßen von Korsika sind wohl mit Schienen einer Carrera-Bahn entworfen worden, leider nur mit Kurven.,,

21:25 Uhr und die Fähre ist immer nicht losgefahren, sollte im 20:00 Ihr starten. Die Gastronomie hat zum Teil schon geschlossen. Kurz vor 22Uhr geht es jetzt los. Endlich.

Noch schnell etwas Fastfood, mehr gab es nicht mehr und ein wenig relaxen auf dem Hinterdeck.

Gute Nacht auf der Fähre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*